370849-trading-edelmetalle.eu_

Portfoliodiversifikation

Portfoliodiversifikation » Edelmetalle.eu

Edelmetalle eignen sich nicht nur als Krisen-Investment. Sie können darüber hinaus als gewöhnliche Kapitalanlage dienen. Die Beimischung von Gold zu einem Investment-Portfolio kann das Risiko des Portfolios reduzieren und zugleich die Renditechancen verbessern. Zugleich wird durch die Aufnahme von Edelmetallen ins Portfolio die Abhängigkeit von den Aktien- und Rentenmärkten verringert.

Anders als Aktien oder Renten bieten Edelmetalle keine laufenden Erträge. Besitzer von Gold etwa erhalten weder Zins- noch Dividendenzahlungen. Deshalb gilt – zumindest in der Theorie – dass Investments in Gold besonders dann günstig sind, wenn dies auch für die Realzinsen gilt.

Dieser Zusammenhang soll verdeutlich werden. Die Realzinsen sind die Zinsen sicherer verzinslicher Wertpapiere abzüglich der Inflationsrate. Ein Beispiel: Bietet eine verzinsliche Staatsanleihe 3 Prozent Zinsen im Jahr und beläuft sich die jährliche Teuerungsrate zugleich auf 4 Prozent, ist der Realzins negativ (Minus 1 Prozent).

In einem solchem Umfeld sind Edelmetalle ein besonders vorteilhaftes Investment. Dann nämlich kommt die Eigenschaft als Schutz gegen Inflation zum Tragen: Gehen die Anleger davon aus, dass die Kaufkraft von Edelmetallen langfristig stabil bleibt, führt dies zu steigenden Preisen an den Gold- und Silbermärkten. Anleger verbessern so ihr Ergebnis.

In Zeiten sehr hoher Realzinsen hingegen sind Edelmetalle weniger vorteilhaft. Ökonomen begründen dies mit den so genannten Opportunitätskosten. Dieser Begriff bezeichnet die Kosten, die dadurch entstehen, dass bei einer Anlage in Gold Kapital gebunden und zinslos angelegt wird. Sind die Realzinsen sehr hoch, gilt dies auch für die Opportunitätskosten.

Anleger können auf verschiedenen Wegen Edelmetalle zu ihrem Portfolio hinzufügen. Neben dem direkten physischen Erwerb besteht auch die Möglichkeit, über (Index-) Fonds und Zertifikate einzusteigen. Anstelle einer einfachen Goldposition kann auch ein Edelmetall-Korb gekauft werden, in dem neben Gold und Silber auch die Platinmetalle vertreten sind. Insgesamt sollte der Anteil von Edelmetallen am Gesamtvermögen 20 Prozent nicht überschreiten.

Die Eigenschaften von Gold und anderen Edelmetallen bei der Portfoliodiversifikation gelten nicht nur für ein bestehendes Anlagevermögen, sondern können auch beim Vermögensaufbau zur Anwendung kommen: Anstelle eines Einmalinvestments erfolgt dann eine entsprechende anteilige Aufteilung der Sparleistung auf Edelmetall-Sparpläne.

Diversifikation Wertpapiere, Aktien & des Vermögen über Edelmetalle

  • Verbessertes Chance/Risiko-Verhältnis möglich
  • Stärkere Unabhängigkeit von den Aktienmärkten
  • Schutz des Portfolios gegen Inflation
  • Edelmetalle sind in Zeiten niedriger Realzinsen besonders attraktiv