719656-silver-bullion-edelmetalle.eu_

Silber: Daten und Fakten

Silber: Fakten wie Dichte, Qualität, Verwendung

Silber besitzt verschiedene physikalische, chemische und biologische Eigenschaften. Die wichtigsten davon sind:

Wichtige Fakten für Anleger

  • Silber ist der beste Leiter für Wärme und Elektrizität
  • Nach Gold ist Silber das dehnbarste Edelmetall
  • Silber schmilzt bei 961 Grad, die Siedetemperatur liegt bei 2212 Grad

Silber wird auf dem Weltmarkt in US-Dollar gehandelt

Der Handel am Weltmarkt findet in US-Dollar statt. Darum ist mit jedem Silberinvestment auch ein Währungsrisiko verbunden.

Die Maßeinheit auf dem Weltmarkt ist eine Feinunze

Anleger können Silber in Münzen und Barren erwerben. Eine Feinunze entspricht 31,103 Gramm. Münzen mit einem Silbergehalt von einer Feinunze können mehr wiegen, wenn die Feinheit geringer ist als 999/1000. Aufgrund des vergleichsweise geringen Silberpreises hat der Wert einer Feinunze vornehmlich den Charakter einer Recheneinheit.

Beim Kauf von Silber fallen in Deutschland 7 bis 19 Prozent Mehrwertsteuer an

Anders als Gold gilt Silber in Deutschland nicht als Zahlungsmittel. Darum erhebt der Staat beim Kauf Steuern. Für Silber gilt grundsätzlich der reguläre Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19 Prozent. Es gibt allerdings einige Ausnahmen. Eine Reihe von Münzen, die jedes Jahr vom Finanzministerium festgelegt wird, wird mit dem ermäßigten Steuersatz in Höhe von 7 Prozent belegt.

Silbermünzen sind in verschiedensten Größen erhältlich

Anlagemünzen, die dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz unterliegen, sind in verschiedensten Größen erhältlich. Die kleinsten Münzen enthalten gerade einmal 1/20 Feinunze Silber. Die größten enthalten 1 Kg Silber, gelten aber dennoch als Münze.