605869-silver-bullion-edelmetalle.eu_

Silber

Silber als Anlage für die Altersvorsorge / Geldanlage mit stabilen Wert

Silber ist neben Gold eines der wichtigsten Edelmetalle. Von keinem anderen Edelmetall wird so viel gefördert wie von Silber. Silber wird in der Industrie sehr viel häufiger eingesetzt als z.B. Gold. Neben der Elektroindustrie zählt auch die Fotoindustrie zu den industriellen Abnehmern.

Silber vereint als Edelmetall verschiedene wichtige Eigenschaften, die für Anleger von Bedeutung sind. Das Metall wird bereits seit 5.000 Jahren genutzt. Auch wenn seine Bedeutung als Zahlungsmittel nachgelassen hat, kann es noch immer als Kriseninvestment dienen. Ähnlich wie Gold schützt Silber Vermögenswerte gegen Inflation und bietet zudem einen sicheren Hafen für den Fall extremer Szenarien, wie etwa einer Währungsreform.

Silber ist ein Krisen-Investment

Privatanleger können auf verschiedenen Wegen in Silber investieren. Zum einen besteht die Möglichkeit, das Metall in physischer Form zu erwerben. Beim Kauf von Münzen und Barren fällt allerdings Mehrwertsteuer an. Grundsätzlich gilt der reguläre Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19 Prozent. Bestimmte und vom Gesetzgeber exakt definierte Münzen können allerdings für 7 Prozent Mehrwertsteuer erworben werden. Im Vergleich zu Gold erfordern größere in Silber angelegte Vermögenswerte viel Platz, weil Silber sehr viel weniger kostet als Gold oder die Platinmetalle.

Eine Feinunze Silber kostet mit 18 US-Dollar etwa 1,5 Prozent von dem, was eine Feinunze Gold (1200 US-Dollar) kostet. (Stand: Anfang Juni 2010). Um 10.000 Euro in Silber anzulegen, müssten Anleger dementsprechend rund 22 Kilogramm des Edelmetalls lagern.

Da Silber zu den populärsten Edelmetallen gehört, stehen Privatanlegern heute zahlreiche Alternativen zum physischen Erwerb offen, die denen von Investments in Gold in Nichts nachstehen. Dazu zählen z.B. Exchange Traded Commodities, die den Silberpreis eins zu eins nachbilden und durch physisches Silber gedeckt sind.

Anleger, die in Edelmetalle investieren möchten, kommen an Silber nicht vorbei. Silber sollte nach Gold das größte Gewicht in einem Edelmetall-Korb erhalten.

Silber als Geldanlage – Fakten im Überblick

  • Silber wird bereits seit 5.000 Jahren verwendet
  • Silber ist für industrielle Produkte wichtiger als Gold
  • Die Silberförderung übersteigt mengenmäßig die Förderung aller anderen Metalle
  • Beim Kauf von Silbermünzen und Silberbarren werden 7 oder 19 Prozent Mehrwertsteuer erhoben

Interesse an „Silber“ im zeitlichen Verlauf

Foto von Christian Frausto Bernal