709250-bullion-edelmetalle.eu_

Palladium als industrieller Input

Palladium Vorkommen & Verwendung in der Industrie

Palladium ist ein Edelmetall mit einigen sehr spezifischen Eigenschaften. So kann es z.B. so viel Wasserstoff an sich binden wie kein anderes Element. Von allen Edelmetallen ist Palladium zudem das mit der geringsten Dicht und dem niedrigsten Schmelzpunkt. Dadurch kann es besonders gut zu Legierungen mit anderen Metallen verarbeitet werden.

Der Hauptabnehmer auf dem Palladiummarkt ist die Automobilindustrie. Etwa die Hälfte der Nachfrage entfällt auf diesen Zweig. Palladium wird bei der Herstellung von Katalysatoren eingesetzt. Dabei kommt die Eigenschaft des Metalls als Mittel zum „Cracken“ von Kohlenwasserstoffen zum Einsatz. Auch bei der Produktion von Zündkerzen kommt Palladium zum Einsatz.

Ein weiterer wichtiger Industriezweig ist die Schmuckindustrie. Palladium ist im Vergleich zu Platin, das im Erscheinungsbild ähnlich ist, recht günstig. Weitere Abnehmer sind die Elektronikindustrie und die Chemieindustrie. Weitere Anwendungsgebiete sind z.B. die Herstellung von Zahnimplantaten und die Produktion verschiedener medizinischer Geräte.

Palladium in der Industrie

  • Das wichtigste Einsatzgebiet ist die Automobilindustrie
  • Palladium wird beim Bau von Katalysatoren verwendet

Foto von sirqitous