180858-analysis-edelmetalle.eu_

Marktanalyse

Marktanalyse: Analyse von Edelmetalle (Gold, Silber, Platin, Palladium) und des Marktes

Die Edelmetallmärkte haben in der Wahrnehmung der Anleger in den vergangenen Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. Dafür lassen sich mehrere Gründe anführen. Zum einen hat die gesamtgesellschaftliche Debatte um die begrenzte Verfügbarkeit bestimmter natürlicher Ressourcen und die zugleich wachsende Nachfrage durch aufstrebende Volkswirtschaften wie China und Indien dazu beigetragen, Gold und andere Edelmetalle in den Fokus zu rücken.

Zum anderen haben auch die starken Wertzuwächse vieler Edelmetalle im ersten Jahrzehnt des neu angebrochenen Jahrhunderts dazu geführt, dass das Interesse gewachsen ist. Nicht zuletzt wurde Privatanlegern der Zugang zu Edelmetall-Segment durch eine Fülle von Finanzinnovationen erleichtert. An erster Stelle sind hier sicherlich Exchange Traded Commodities zu nennen, die es praktisch jedem Investor ermöglichen, mit kleinen wie großen Beträgen zu fairen Konditionen an der Performance von Gold, Silber und Platin zu partizipieren.

Fundamentale und Technische Analyse

Analog zu den Aktien- und Rentenmärkten gibt es zur Analyse des Edelmetallmarktes zwei grundlegende Ansätze: Die Fundamentale Analyse steht im Kontrast zur Technischen Analyse. Beide Disziplinen finden Anhänger und Gegner jeden Niveaus. Welche Analyseform überlegen ist, lässt sich nicht pauschal beurteilen. Es gibt für beide Ansätze objektive Pro- und Contra-Argumente.

Die Fundamentale Analyse beschäftigt sich mit ökonomischen Rahmenbedingungen und versucht dadurch, die Angebots- und Nachfrage-Situation am Edelmetallmarkt zu skizzieren und daraus Schlüsse für eine mögliche künftige Marktentwicklung herzuleiten. Die Entwicklung der Produktion gehört ebenso zu den fundamentalen Einflussfaktoren wie die Entwicklung des Zinsniveaus an den Geld- und Anleihemärkten. Auch die Entwicklung bestimmter Industriezweige, wie z.B. der Automobilindustrie, wird von fundamental orientierten Analysten untersucht.

Beide Disziplinen haben Vor- und Nachteile

Die Technische Analyse funktioniert bei Edelmetallen genauso wie in allen anderen Märkten auch. Sie fokussiert sich ausschließlich auf den Kurs, der in einem Markt zustande gekommen ist, und geht davon aus, dass in diesem Kurs alle für die künftige Marktentwicklung relevanten Informationen enthalten sind. Für technische Analysten sind Kursmuster ebenso wichtig wie Trendindikatoren. Einer der größten Vorteile der Technischen Analyse aus Sicht von Privatanlegern ist ihre vergleichsweise einfache Erlernbarkeit. Zudem sind die Einstiegshürden im Hinblick auf den Bedarf an Software und Datenmaterial gering.

Auch wenn die Fundamentale und die Technische Analyse grundsätzlich in Konkurrenz zueinander stehen, lassen sie sich auch kombiniert anwenden. Wer ein weitergehendes Verständnis für die Geschehnisse am Edelmetallmarkt entwickeln und seine Analysefähigkeiten stärken will, sollte sich mit beiden Disziplinen zumindest in den Grundlagen vertraut machen.

Analyse von Edelmetalle (Gold, Silber, Platin, Palladium) und des Marktes – Fakten auf einen Blick

  • Edelmetallmärkte werden mit der technischen und der fundamentalen Analyse betrachtet
  • Fundamentalanalysten interessieren sich für ökonomische Zusammenhänge
  • Technische Analysten betrachten nur den Kursverlauf
  • Beide Disziplinen bieten Vor- und Nachteile
  • Die Einstiegshürden sind bei der Technischen Analyse geringer